Neues Schule Schüler Eltern Mitarbeiter Bilder Kontakt Sitemap Datenschutzerklärung

Mathekurse

Nachdem sich über Jahre eine breite Streuung der Schülerfähigkeiten im Mathematikunterricht der einzelnen Jahrgangsstufen gezeigt hat, entwickelte die Gesamtlehrerkonferenz vor einigen Jahren ein jahrgangsübergreifendes Mathekurskonzept. Gemäß ihren jeweiligen Fähigkeiten werden die Kinder und Jugendlichen am Ende eines jeden Schuljahres einem  entsprechenden Kurs für das kommende Schuljahr zugeordnet. SchülerInnen, die neu dazu kommen, besuchen zunächst den Kurs, der ihrer Jahrgangsstufe am ehesten entspricht. In den ersten Wochen kristallisiert sich bereits heraus, wo ihre Schwerpunkte liegen. Das System ist so flexibel angelegt, dass die Lernenden auch während des Schuljahres in einen anderen Kurs, der ihren Fähigkeiten mehr entspricht, wechseln können. Ein Mathekurs umfasst fünf bis acht SchülerInnen und ermöglicht somit individualisiertes Lernen. Die Einzelkurse orientieren sich zunächst am Zahlenraum (ZR 10, ZR 20, ZR 100, ZR 1000), später an unterschiedlichen Inhalten der Hauptstufe. Mathematische Sachthemen werden entsprechend zugeordnet. Die Beurteilung erfolgt gemäß der für den jeweiligen Kurs festgelegten Inhalte unter Berücksichtigung der Jahrgangsstufe. Dem Zeugnis  wird ein Beiblatt hinzugefügt, dem sowohl die Abfolge des Kurssystems als auch die Inhalte der einzelnen Kurse entnommen werden kann.

Vorherige Seite: Unterricht
Nächste Seite: Mathekurs 4 stellt sich vor