Neues Schule Schüler Eltern Mitarbeiter Bilder Kontakt Sitemap Datenschutzerklärung

Professionalität der Lehrkräfte

Als  Grundlage  der  kollegialen  Kooperation  an  der  Albert-Schweitzer-Schule  sind  in  vielen Bereichen  systematische  Vorgehensweisen  eingerichtet.  Feste  Kooperationszeiten  des Sonderpädagogischen Diensts an den Partnerschulen, regelmäßige Treffen der Lehrkräfte,
die in Inklusiven Bildungsangeboten tätig sind, oder verbindliche Stufenkonferenzen, die u. a. für Fallbesprechungen genutzt werden, repräsentieren zuverlässige Rahmenbedingungen für die  Kooperation  in  unterschiedlichen  Konstellationen.  Für  wiederkehrende  Angebote  und Abläufe liegen Prozessbeschreibungen vor, die regelmäßig in den Gesamtlehrerkonferenzen oder den Kooperationszeitfenstern überarbeitet werden. Pädagogische Tage bzw. Konferenzen dienen der kollegialen Diskussion und Erarbeitung aktuell relevanter Themen des Schulalltags,  beispielweise  des  „Umgangs  mit  Unvorhergesehenem“  im  Unterricht.  Die  Lehrerinnen und Lehrer führen seit dem Schuljahr 2011/12 regelmäßig kollegiale Unterrichtshospita-
tionen durch, denen jährlich neu abgestimmte Beobachtungsschwerpunkte zu Grunde gelegt werden.  Mit  der  vertrauensvollen  Atmosphäre  und  Offenheit  im  Kollegium  geht  eine  wirkungsvolle Gestaltung leistungs- und gesundheitsförderlicher Arbeitsbedingungen einher.



Vorherige Seite: Unterricht
Nächste Seite: Inner- und außerschulische Partner